Unsere Arbeit

 

Die ZwergenHilfe unterstützt Familien schon ab der Schwangerschaft bis zur Geburt der Kinder und begleitet diese in den ersten Lebensjahren.

 

Gerade in der Zeit kurz nach der Geburt eines Kindes, wünschen sich viele Eltern Unterstützung und Entlastung, denn neben der Freude am Kind ergeben sich auch viele Fragen und Probleme in der neuen Lebenssituation. Wir beraten die Eltern, die Bedürfnisse und Signale des Babys zu verstehen. Wir unterstützen bei der Vermittlung von entlastenden und passenden Angeboten, beraten bei der Bewältigung des Alltags und fördern die Beziehung zwischen Mutter, Vater und Kind. Wir möchten die Familien frühzeitig erreichen und sie ermutigen, an den vielfältigen Angeboten für junge Familien teilzunehmen und tragen zu guten Startchancen für die Kinder bei.

 

Wir beziehen in unsere Arbeit die gesamte Familie mit ein und suchen mit ihnen gemeinsam Wege aus den Alltagsproblemen und Sorgen:

 

  • Förderung der Mutter-Kind Bindung durch gezielte Anleitungen und Vorschläge

  • Beantwortung individueller Fragen der Eltern, auch um die Bedürfnisse des Kindes zu verstehen

  • Unterstützung der Eltern bei der speziellen Versorgung und Förderung von Frühchen, Umgang mit dem Monitor usw. 

  • Beratung der Ausstattung - was ist nötig, was ist nicht nötig, was ist überflüssig oder sogar gefährlich ( z.B. „Gehfrei“)

  • Anleitung der Eltern im Umgang und der Versorgung ihrer Kinder wie z.B. Baden, Ernährung, Krankheit, Förderung usw.

  • Wichtige Tipps zum Stillen - Ablauf, Häufigkeit, Dauer usw.

  • Einführung einer Kinder-Notfall Apotheke

  • Beratung über die möglichen Ursachen des Plötzlichen Kindstod 

  • Anleitung zur Zahnpflege der Kinder

  • Tägliche bzw. wöchentliche Gewichtskontrollen der Neugeborenen / Säuglinge

  • Unfallverhütung im Haushalt - Kindersicherheit durch Steckdosensicherungen, Herdschutz, Kantenschutz, Schranktürsicherungen, Gefahren durch Medikamente, Haushaltsreiniger, Zigaretten usw.

  • Begleitung der Schwangeren zu Vorsorgeuntersuchungen, Geburtsvorbereitungen, usw.

  • Begleitung und Beratung bei Arztbesuchen, Vorsorgeuntersuchungen, Schutzimpfungen der Kinder und Hilfe bei der Umsetzung von ärztlichen Anordnungen

  • Unterstützung bei medizinischen Problemen der Kinder z.B. Lebensmittelallergien, Stoffwechselerkrankungen, mit denen die Eltern nicht alleine zurecht kommen

  • Unterstützung bei der Versorgung und Förderung von behinderten Kindern

  • Erkennen von Defiziten der Kinder und Einleitung der notwendigen Maßnahmen in der Frühförderung sowie Begleitung zu diesen Terminen

  • Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Therapieplätzen für Eltern oder Kinder und wenn notwendig / gewünscht, Begleitung zu den Sitzungen

  • Vermittlung von entlastenden Angeboten z.B. Tagesmütter, Haushaltshilfen, Kindergarten

  • Alltagspraktische Unterstützung (Einkaufen, Kochen, Putzen, Waschen usw.)

  • Anleitung zur Haushaltsführung und –planung

  • Beratung und Unterstützung bei wirtschaftlichen Problemen, Vermittlung von Lösungswegen im Umgang mit Geld oder Schulden (Schuldnerberatung, Haushaltsbuch usw.)

  • Hilfestellung und aktive Unterstützung im Umgang mit Behörden und Institutionen (ALG2, Kinder- / Elterngeld, Bildung und Teilhabe, Wohnungswechsel usw.)

  • Kooperation mit anderen Institutionen wie z.B. Kindergärten, Frühförderungen, Ärzten, Therapeuten usw.

  • Integration in das soziale Umfeld (Kindergarten, Krabbelgruppen, Babyschwimmen, PEKIP usw.)

  • Hilfe bei der Strukturierung und Regelung des Alltages mit Kindern

  • Aufklärung Verhütung / Familienplanung

  • Aufzeigen und Stärkung vorhandener Ressourcen

  • usw.